"Feindberührung"

  • Britische Soldaten kontrollieren einen Bremer, 26.4.45, © IWM
  • Deutsche Soldaten werden in Gefangenschaft geführt, 26.4.45, © IWM
  • Britischer Vormarsch, hinten der Kirchturm von Wilhadi, 26.4.45, © IWM

"Feindberührung"

23 Apr

Besatzer und Besiegte im Frühjahr 1945

Im April 1945 fielen die letzten Bomben auf Bremen. Als die Menschen aus den Bunkern kamen, war der Krieg vorbei. Der „Feind“ hatte Bremen erobert. Wie erlebten die Bremer die Briten und später die Amerikaner? April 45: Zusammenbruch – Niederlage – Befreiung? Eine Bremerin sagte:

► "Irgendwo war man im luftleeren Raum: man hatte Pflichten gehabt. Und plötzlich mußte man gar nichts mehr. Und nix wurde einem gesagt." Und die Alliierten? Der amerikanische Fotograf Tony Vaccaro fand, die meisten Deutschen hätten die „mentality of a police state“.

Achim Saur und Diethelm Knauf haben in Bremer und britischen Archiven recherchiert, haben Zeitzeugen interviewt, Tagebücher und Dokumente ausgegraben. Film- und Tonsequenzen aus englischen Archiven, Fotos aus Bremen und Zitate aus Tagebüchern vermitteln ein lebendiges Bild der ersten Nachkriegswochen.

23. April, City 46, Birkenstr. 1, 20 Uhr, Eintritt 5 €