friendly friday - der perfekte Start ins Wochenende

  • Christofjaeger
  • Philipp Nöhr

friendly friday - der perfekte Start ins Wochenende

06 Nov

gemeinsam chillen wir uns in den Feierabend. Mit Suppe, Musik und Poetry läuten wir entspannt das Wochenende ein. Im Kulturhaus Walle treten singer songwriter und andere kleine feine Musikformationen auf sowie ein(e) Autor*in. Dazu wird eine hausgemachte Brodelpott-Suppe gereicht. Der Erlös aus dem Suppenverkauf kommt komplett den Künstlern zu Gute, sowie die Eintrittseinnahmen. Beim Eintritt gilt das Motto: pay as much as you can.

Die Gäste:

Christofjaeger schreibt einfach Lieder. Ganz bescheiden und aufgeräumt. Klassisch und wunderbar altmodisch, mit Gitarre, Stift und Papier. Wenn er fertig ist, drückt er auf seinem kleinen Aufnahmegerät RECORD und spielt die Stücke in einem runter. So einfach kann gute Musik sein. Wunderbar altmodisch klingt dann auch das Ergebnis. Nicht, weil die Aufnahme durch Retro- oder Vintage-Plugins gejagt wurde, sondern wegen des unprätentiösen Ausdrucks, des im besten Sinne klassischen Songwritings, der affektfreien Intonation, der zeitlosen Texte. Seine Lieder klingen so angenehm eigen, entschlackt und trendresistent, dass man getrost seine rechte Hand auf eine fruchtbare musikalische Zukunft dieses jungen Mannes verwetten kann. Und das Beste dabei ist: ebenjene fängt genau jetzt an.

Ein Gedanke entspringt - der Normalität, Absurdität oder dem Nichts? Philipp Nöhr verbindet in seinen Texten weite Gedanken mit mentalen Hieben. Schreibt nachts genauso gerne wie in lärmenden Straßenbahnen und saugt seine Umgebung in dichte Texte. Er lebte und arbeitete ein Jahr in einem Kinderinternat in Indien und studiert zurzeit Kommunikations-und Medienwissenschaft an der Universität Bremen.
 

20.00, Eintritt: pay as much as you can!