Jüdische Nachbarn I: Szenische Lesung - 80 ganz "normale" Männer

Jüdische Nachbarn I: Szenische Lesung - 80 ganz "normale" Männer

01 Nov

In der Nacht des 9. November 1938 wurde in Lesum der SA-Reservesturm alarmiert. Rund 80 Männer, Durchschnittsalter über 40 Jahre - ein Querschnitt der Bevölkerung, dabei waren Lehrer, Handwerker oder Postbeamte - marschierten zum Haus eines jüdischen Arztehepaars. Sie umstellten das Gebäude und erschossen die beiden. Die Polizeiakten aus dem Jahr 1947 rekonstruieren genau, doch es bleibt die Frage: Wie konnte so etwas passieren, die Beteiligten hatten sich vorher nicht als SA-Schläger hervorgetan? Eine Spurensuche nach Motiven, jenseits von Mordlust und Persönlichkeitsstörung.

Zusammen mit der Immanuel-Gemeinde haben wir eine Szenische Lesung arrangiert, die Texte stammen aus den Ermittlungsakten der Bremer Polizei der Nachkriegszeit. Eine Textmontage von Achim Saur, vorgetragen von Lesern aus der Immanuel-Gemeinde, der Speicherbühne im Hafenmuseum und dem Kulturhaus.

Di, 1. November, 19:30 Uhr, Immanuel-Gemeinde, Elisabethstr.
Eintritt: Spende