Geschichtskontor Veranstaltung

28 Jan

Achtung: muss wegen Krankheit entfallen: Lichtbildvortrag Walle II: Vom Hafen in die Überseestadt

Die Überseestadt ist das größte Stadtentwicklungsgebiet in Bremen und ein Ortsteil von Walle. Wo einst Kaffee, Baumwolle und Tabak umgeschlagen wurden, prägen heute moderne Architektur, noch vorhandene Freiflächen und angestammte Hafenwirtschaft das Bild. Cecilie Eckler-von Gleich führt anhand historischer Aufnahmen durch fast 130 Jahre Bremer Hafengeschichte, von den Anfängen bis zum Zuschütten, vom Container bis zum Wohnen am Wasser.

15.30 Uhr | Eintritt 6 € erm. 4 €

Weiterlesen
Weiterlesen
08 Feb

80 ganz normale Männer

Szenische Lesung zur Pogromnacht in Lesum

Es waren keine "alten Kämpfer", die am 9. November 1938 mit dem Lesumer SA-Sturm aufbrachen und am Ende drei Menschen in Burgdamm und Platjenwerbe ermordet hatten. Es war ein "sogenannter SA-Reservesturm", der als ehemaliger "Bund der Frontsoldaten" nach 1933 in die SA eingegliedert worden war. Daher entsprach seine Zusammensetzung einem Querschnitt der Lesumer Bevölkerung. Wie konnte es dazu kommen? Achim Saur hat dazu in der Ermittlungs- und Prozessakten recherchiert.

Weiterlesen
27 Feb

Walle in der NS Zeit - Vortrag

Anfang März 1933 fand auf dem Spielplatz an der Nordstraße mit 30.000 Teilnehmern die letzte große Demonstration gegen den Terror der NSDAP in Bremen statt, nachdem am 1. März der Reichsbannermann Johann Lücke durch die SS in der Waller Heerstraße ermordet wurde. An gleicher Stelle ereignete sich später die Bücherverbrennung durch NS Studentenverbände. Mit der Machtübernahme durch die NSDAP begann die Verfolgung auch der Waller Kommunist*innen, Gewerkschafter*innen, Sozialdemokrat*innen, Juden und Jüdinnen.

Weiterlesen
25 Mär

„Special Guest“ #9 Cecilie Eckler-von Gleich – Kulturpionierin

In diesem Frühjahr haben wir uns zwei Zeitzeugen eingeladen, die uns in die jüngste Vergangenheit des Stadtteils führen. Beide Special Guests haben auf ganz unterschiedliche Art und Weise die Kultur im Stadtteil erlebt, aber auch aktiv gestaltet.
Cecilie Eckler-von Gleich

Weiterlesen
06 Mai

Mit dem Rad durch die Waller Geschichte ...von der Fleetkirche bis zum Lloyd-Café

Auf dieser Radtour steht das dörfliche Walle im Zentrum, das mit dem Hafenbau und der Industrialisierung seine Bedeutung verlor. Dennoch gibt es historische Orte, die auch heute noch an die frühe Geschichte erinnern. Auch die Waller Feldmark, früher Bauernland, ist Thema und daher findet ein Kurzbesuch im Kaisenhausmuseum und in der historischen Fleetkirche statt. Die Radtour endet am Fabrikenufer beim Lloyd-Café, wo noch der Marmorsaal besichtigt werden kann.

11.00 | 5 € erm. 4 €
Start: Kulturhaus Walle Brodelpott

Weiterlesen
13 Mai

„Special Guest # 10“ - Tom Gefken – Ein Künstler aus Walle

In diesem Frühjahr haben wir uns zwei Zeitzeugen eingeladen, die uns in die jüngste Vergangenheit des Stadtteils führen. Beide Special Guests haben auf ganz unterschiedliche Art und Weise die Kultur im Stadtteil erlebt, aber auch aktiv gestaltet.
Tom Gefken

Weiterlesen
29 Mai

"Bremen und der Kolonialismus" - Vortrag

In der deutschen Kolonialgeschichte hat Bremen eine bedeutende Rolle gespielt. Nicht nur, dass der Bremer Kaufmann Lüderitz Südwestafrika erbeutete, auch andere Bremer Handelshäuser und die in Bremen ansässige Norddeutsche Mission waren in Afrika aktiv. Der Norddeutsche Lloyd erschloß mit seinen Dampferlinien die ostasiatischen und pazifischen Kolonien und  Kaiser Wilhelm II hielt seine berühmt gewordene „Hunnenrede“ in Bremerhaven. Vor 100 Jahren, im Ersten Weltkrieg, verlor Deutschland seine Kolonien und damit den Traum vom "Platz an der Sonne", vom deutschen Weltreich.

Weiterlesen